Was läuft?

Gäste nutzen schwache 10 Minuten eiskalt aus.....

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

SV Weilersbach : SV Hetzles 4:6 (2:2)

 

Gegen den Titalaspiranten aus Hetzles zeigte die Heimelf ein starkes Spiel. In der 1. Hälfte hatte die Gloria mehr vom Spiel und auch die besseren Torchancen. Aber wie so oft konnte der Gegner die 1:0 Führung erzielen. Anna Schlenz glich durch einen sehenswerten Freistoß aus. Zu dieser Phase des Spiels konnten sich die Zuschauer über einen offenen Schlagabtausch freuen. Hetzles war nach einem Eckball erfolgreich ehe Stephanie Lang die Torhüterin mit einem Heber überwand. Nach der Pause drückte die Heimelf auf den Führungstreffer aber es sollte anders kommen. Die Gäste aus Hetzles nutzten eiskalt die schwachen 10 Minuten der Weilersbach aus und erhöhten ihren Vorsprung auf 2:6. Die Gloria gab sich aber zu keiner Zeit auf und konnte durch Katharina Gebhardt per Elfmeter und Stephanie Lang auf 4:6 verkürzen.

Geschrieben von: Hans Amon Montag, den 16. November 2015 um 08:18 Uhr

   

Wenn die letzten 10 Minuten nicht wären.....

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

SVW : SC Adelsdorf 2:3 (2:1)

 

In einem spannenden Spiel konnten sich die Gäste knapp gegen die Gloria durchsetzen. Die Adelsdorfer waren während des gesamten Spiels im Mittelfeld tonangebend, die klareren Torchancen hatte allerdings die Heimmannschaft.

So ging auch Weilersbach nach einem weiten Ball in Führung, als Stephanie Lang den Ball über die herauseilende Torhüterin hob. Durch eine verunglückte Flanke gelang der Ausgleich. Postwendend gab die Gloria die Antwort. Anna Schlenz konnte mit einem platzierten Schuss aus 20 Meter zur zwischenzeitlichen Führung einnetzen. Nach einem zweifelhaften Elfmeter konnten die Gäste ausgleichen. Und so kam es wie schon vor einer Woche. Kurz vor Schluss musste man das unglückliche 2:3 hinnehmen.

Geschrieben von: Hans Amon Montag, den 02. November 2015 um 18:17 Uhr

   

Ein Duell auf Augenhöhe

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

SV Gloria Weilersbach : SC Oberreichenbach 2:2 (2:1)

In einer kampfbetonten Partie auf Augenhöhe ging die Gloria bereits nach 9 Minuten durch Marija Kügel in Führung. Doch die Gäste konnten bereits 5 Minuten später den Ausgleich markieren. Nach einem Foul an Jacqueline Ott zeigte die Schiedsrichterin auf den Elfmeterpunkt. Diese Gelegenheit lies sich Katharina Gebhardt nicht entgehen und schoss ihre Farben wieder in Führung. In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch mit vielen Torraumszenen. Beste Akteurin auf dem Feld war wieder einmal die Weilersbacher Torhüterin Nadine Walz, die wie schon in den Wochen zuvor einige sehr gute Tormöglichkeiten der Gäste zu nichte machte. Nach einem Foul an Stephanie Lang zeigte die Schiedsrichterin folgerichtig auf den Elfmeterpunkt. Dieser blieb leider ungenutzt und so kam es wie es kommen musste. Die Gäste erzielten in der Nachspielzeit den glücklichen aber nicht unverdienten Ausgleich.  

Geschrieben von: Hans Amon Montag, den 19. Oktober 2015 um 15:01 Uhr

   

Die Punkte bleiben im Waldstadion

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

SV Weilersbach : SV Offenhausen 6:1 (4:0)

Man merkte von der erste Minute an, dass die Heimmannschaft die gute Leistung der Vorwoche gegen Hammerbach endlich in zählbare Punkte umwandeln wollten. Die Gloria war von Beginn an spielbestimmend und schnürten die Gäste regelrecht in ihrer eigenen Hälfte fest. Nachdem in den letzten Wochen noch zahlreiche Tormöglichkeiten ausgelassen wurden, sollte in diesem Spiel endlich der besagte „Knoten“ platzen. Bereits in der zweiten Minute schloss Anna Schlenz eine schöne Kombination zur frühen Führung ab. In der 33., 34. und 38 Minute baute die Gloria durch einen Hattrick von Stephanie Lang ihren Vorsprung auf 4:0 aus. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gönnte sich die Heimmannschaft noch eine kurze Verschnaufpause ehe die Schlagzahl wieder erhöht wurde. Letztendlich konnte Stephanie Lang in der 57. und 82. Minute das Ergebnis noch in die Höhe schrauben. Die Gäste aus Offenhausen kamen in der 85. Minute noch zu ihrem Ehrentreffer. Durch diese überzeugende Leistung konnte die Gloria den ersten Dreier in dieser Saison einfahren.

 

Weilersbach: Walz N.  – Gebhardt, Pfeufer, Schork, Schuster, Taupitz, Schlenz, Endrizzi, Ott, Kügel, Lang (Büttel, Walz Y., Heinemann)

Geschrieben von: Stephanie Lang Freitag, den 09. Oktober 2015 um 12:32 Uhr

   

Seite 1 von 22