Was läuft?

Mageres 0:0 in Poxdorf

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Vergangenen Freitag spielte unsere Mannschaft in Poxdorf und wollte dort am Walberla-Wochenende drei Punkte mitnehmen.

In der ersten Halbzeit war aber der SV Poxdorf besser im Spiel und kam auch zu Chancen, während sich die Gloria noch mühte in das Spiel zu kommen. Auch viele Standardsituationen auf beiden Seiten brachten keine wirkliche Gefahr und so ging es mit einem 0:0 in die Kabine.

In Halbzeit zwei machte die Gloria mehr Druck und war fortan auch besser im Spiel drin. Richtige Chancen waren dennoch auf beiden Seiten Mangelware, auch weil die Angriffe oft am letzten Pass scheiterten. In der 80. Minute kam dann die beste Torchance für die Gloria. Eine schöne Kombination zeigte unsere Mannschaft und Sebastian Vollmeier brachte auch den letzten Pass an, dieser landete beim durchgelaufenen Daniel Erlwein, welcher aber alleine vor dem Keeper scheiterte. Kurz darauf dann auch die beste Poxdorfer Möglichkeit, als ihre Nummer 10 eine tolle Flanke aus drei Metern nur über die Linie hätte drücken müssen, aber er nahm das Ding volles Rohr volley und jagte es über das Gehäuse.

Insgesamt ein gerechtes 0:0, da beide Teams ihre dickste Chance liegen ließen. Am Sonntag, den 13.05.2018, kommt der TSV aus Ebermannstadt zum Derby ins Waldstadion. Anstoß der Partie ist um 15 Uhr.

Aufstellung der Gloria:

Stefan Sponsel

Philipp Langmar, Kevin Erlwein, Tobias Sebald

Christopher Ott, Daniel Erlwein ©, Daniel Böhm, Sebastian Vollmeier

Simon Dimter

Dominic Amon, Julian Dangel

Eingewechselt:

89. Minute: Manuel Backof

Tore:

keine

Geschrieben von: Daniel Erlwein Montag, den 07. Mai 2018 um 05:45 Uhr

   

Hoffnung keimt wieder auf

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

In Wimmelbach war die Gloria gewillt unter Beweis zu stellen, dass man sich nicht aufgeben wird, vor allem aber gewillt wieder Fußball zu Spielen und dabei auch Spaß zu haben.

Dementsprechend spielte man dann auch und es war tatsächlich nicht allzu viel zu sehen von verkrampftheit oder sonstigen Sachen. Die Gloria war besser und wurde auch belohnt. Nach 30 Minuten Flanke Daniel Böhm einen Freistoß rein und gleich 3 Glorianer wollten den Ball ins Tor köpfen, aber das übernahm dann ein Wimmelbacher und so stand es 1:0 für Rot und Schwarz. Kurz darauf tankte sich Sebastian Vollmeier gekonnt durch und wurde im Strafraum gelegt. Den fälligen Elfmeter verschoss unsere Gloria aber und kurz darauf fiel der Ausgleich für die Heimelf. Markus Gmelch wurde von Lösel, der vorher Kevin Erlweil den Ball stehlen konnte, bedient und schob zum Ausgleich ein.

Nach der Pause war das Spiel dann Ausgeglichener und auch die Heimelf kam zu Chancen. Die Tore machte aber heute nur die Gloria und so konnte Dominic Amon nach einer guten Stunde auf 2:1 für seine Farben stellen, die Vorarbeit kam von Simon Dimter und zwar erneut per Freistoß. Sebastian Vollmeier für die Gloria, sowie Lösel für die DJK trafen dann jeweils nur die Latte und Stefan Sponsel parierte danach aus kurzer Distanz glänzend. Der inzwischen eingewechselte noch A-Jugendliche Marco Hensel bereite dann kurz vor dem Ende das 3:1 für die Gloria vor und steckte gut durch zu Dominic Amon, welcher dann noch den Keeper umkurvte und die Entscheidung herbeiführen konnte.

Bereits am kommenden Freitag hat unsere Gloria das nächste Auswärtsspiel. Dann treffen wir um 18:30 Uhr in Poxdorf auf den heimischen SV.

 

Aufstellung der Gloria:

Stefan Sponsel

David Schlenz, Kevin Erlwein, Tobias Sebald

Christopher Ott, Daniel Erlwein ©, Daniel Böhm, Sebastian Vollmeier

Simon Dimter

Dominic Amon, Julian Dangel

Eingewechselt:

24. Minute: Philipp Langmar für David Schlenz (Verletzungsbedingt)

79. Minute: Marco Hensel für Julian Dangel

Tore:

0:1 Eigentor (Vorlage: Daniel Böhm)

1:2 Dominic Amon (Vorlage: Simon Dimter)

1:3 Dominic Amon (Vorlage: Marco Hensel)

Geschrieben von: Daniel Erlwein Mittwoch, den 02. Mai 2018 um 12:59 Uhr

   

Das war nichts…

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Die Gloria verpennte den Start und ließ sich den Ball abluchsen, die Gäste steckten durch auf Daniel Kremer, welcher schneller war als die Gloria Abwehr und stellte nach 2 Minuten auf 1:0 für den Gast. Die Gloria versuchte danach etwas zu machen, aber es gab kaum Chancen, auch deshalb, weil man es einfach versäumte einen Angriff auch mal abzuschließen.

In der zweiten Halbzeit war Schlaifhausen etwas besser und hatte sogar Chancen das 2:0 zu erzielen, aber nutzte diese nicht. Die Gloria dagegen brachte es nicht fertig sich gute Chancen zu erspielen und dass obwohl auch die Gäste keine Glanzleistung zeigten. Am Ende blieb es bei dem 0:1 und die Gäste freuten sich über einen wichtigen Sieg.

Zusammenfassend muss man einfach sagen, dass es mit so einer Leistung ein Wunder braucht, damit man den Klassenerhalt noch schafft. Genau an dieser Leistung muss man bereits am morgigen Dienstag arbeiten, damit man wieder an bereits gezeigt Leistungen anknüpft und dann auch wieder Punkte einfährt. Gegner am 01.Mai ist die DJK Wimmelbach und die Partie findet um 15 Uhr in Wimmelbach statt.

 

Aufstellung der Gloria:

Stefan Sponsel

Daniel Erlwein ©, Kevin Erlwein, Tobias Sebald

Julian Dangel, Daniel Böhm, Simon Dimter, David Schlenz

Sebastian Vollmeier

Dominic Amon, Rene Schrettenbrunner

 

Eingewechselt:

32. Minute: Christopher Ott

67. Minute: Jens Kügel

75. Minute: Marco Hensel

Geschrieben von: Daniel Erlwein Montag, den 30. April 2018 um 10:22 Uhr

   

Enorm wichtiger Dreier

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Kellerduell in Hetzles war am Sonntag angesagt und die Wichtigkeit dieses Spieles war jedem bewusst.

Die Heimelf hatte die erste Hundertprozentige, aber nach einem langen Ball verzog er aus aussichtsreicher Position. Besser machte es Sebastian Vollmeier in Minute 19 und behielt vor dem Tor die Nerven. Nach 34. Minuten glich Rubner aus, nachdem die Gloria der Heimelf zu viel Platz ließ. Dominic Amon vergab dann einen Abpraller des Torwart´s, als alle schon den Jubelschrei auf den Lippen hatten.

Fünf Minuten nach Wiederanpfiff köpfte Dominic Amon, dann gekonnt auf das Tor, der Heim-Keeper ließ erneut abprallen und Daniel Erlwein staubte zum 2:1 für die Gloria ab. Die Gloria war danach deutlich besser und aktiver als die Heimelf, welche im zweiten Durchgang kaum noch Gefahr ausstrahlte. Der wieder eingewechselte und demnach auch frische David Schlenz legte nach 66 Minuten mustergültig für Rene Schrettenbrunner auf, welcher sich die Gelegenheit nicht entgehen ließ und die Weichen endgültig auf Auswärtssieg stellte. Mehrere Chancen für die Gloria blieben in der Folge leider Gottes ungenutzt, ohne dabei jetzt zu sehr ins Detail gehen zu wollen. Am Ende steht ein verdienter Auswärtssieg nach 16 sieglosen Spielen! Bereits am kommenden Samstag hat unsere Gloria den FC Schlaifhausen zu Gast in unserem Waldstadion. Anstoß der Partie ist um 16 Uhr.

Aufstellung der Gloria:

Stefan Sponsel

Philipp Langmar, Kevin Erlwein, Daniel Böhm, Tobias Sebald

Daniel Erlwein©, Daniel Böhm, Simon Dimter, David Schlenz

Dominic Amon, Sebastian Vollmeier, Rene Schrettenbrunner

Eingewechselt:

39. Minute: Christopher Ott

73. Minute: Jens Kügel

Geschrieben von: Daniel Erlwein Montag, den 23. April 2018 um 09:41 Uhr

   

Seite 1 von 111