Was läuft?

2. Mannschaft heute in Leutenbach

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Achtung Glorianer,

das heutige Spiel unserer 2. Mannschaft gegen den FC Leutenbach haben wir kurzfristig aufgrund der Platzverhältnisse gedreht. Das heißt wir spielen heute um 13:30 Uhr in Leutenbach. Das Rückspiel findet dafür in Weilersbach statt.

Geschrieben von: Amon Arno Sonntag, den 11. März 2018 um 10:17 Uhr

   

Auftaktpleite

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zum Auftakt in die neue A-Klassen Saison erwartete die Gloria-Reserve die SpVgg Neideck Muggendorf.

Die Gäste gingen bereits nach 10 gespielten Minuten in Führung nachdem die Gloria in ihrer Rückwärtsbewegung nicht gut aussah. Nur 3 Minuten später aber konnte Christian Rammler einen berechtigten Elfmeter (Souverän wie immer) zum Ausgleich verwandeln. Kurz vor der Pause konnten die Gäste erneut in Führung gehen und gingen mit diesem Ergebnis dann auch in die Kabine.

Danach war es eine Ausgeglichene Partie und die Gloria wollte den erneuten Ausgleich, aber ein Tor gelang unseren Jungs nicht mehr. In der Schlussviertelstunde schraubten die Gäste das Ergebnis dann noch auf 1:4 hoch und fuhren so einen insgesamt verdienten Sieg ein, welcher aber insgesamt ein Tor zu hoch ausfiel.

Aufstellung der Gloria:
Dominik Amon

Steffen Irmischer, Jens Kügel, Andreas Dörfler

Michael Kreller, Christian Klump, Manuel Backof, Marco Hensel, Sven Trambauer

Steffen Schwarzmann, Christian Rammler

Eingewechselt:
46. Minute: Andy Schmitt
77. Minute: Hannes Ruderich
88. Minute: Lukas Böhm

Tore:
13. Minute: 1:1 durch Christian Rammler

Geschrieben von: Daniel Erlwein Montag, den 07. August 2017 um 08:00 Uhr

   

SV Gloria 2 - Die Serientäter

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Unsere zweite Mannschaft, die Serientäter, trafen am gestrigen Dienstag, zuhause im Waldstadion, auf den SV Pretzfeld und hatten vor diesem Match bereits 4 Siege in Serie eingefahren. Dementsprechend Selbstbewusst wollte man dann auch auftreten.

Im Spiel aber waren die Gäste gerade in der ersten Halbzeit etwas Präsenter ohne die große Gefahr auszustrahlen. Gute Möglichkeiten wurden teilweise Fahrlässig vergeben und man Merkte ihnen an, dass ihnen vor allem ein Knipser fehlt. Die beste Gelegenheit vergab dann Dominik Baier, als er alleine auf Stefan Sponsel zulief, aber unser Steve packte einen überragenden Reflex aus und verhinderte so einen Rückstand. Unsere Mannschaft hatte keinen Nennenswerte Großchance in der ersten Hälfte und man konnte froh sein, dass die Gäste unsere „Schläfrigkeit“ nicht ausnutzen konnten.

In der zweiten Halbzeit merkte man unseren Jungs vom Anpfiff weg an, dass sie das Spiel nun Gewinnen wollten. Man spielte nun besser nach Vorne und kam auch zu einigen Chancen, welche aber noch nicht den gewünschten Erfolg brachten. Als dann der Gäste-Keeper Rackelmann einen Schuss nur nach vorne abklatschen ließ, dachten alle „das ist die Führung“ aber Michael „Magic“ Kreller brachte den Abpraller nicht am Keeper vorbei ins Netz. Die Pretzfelder machten es ähnlich, als Maximilian Dötzer aus spitzem Winkel nur den Pfosten traf. Dann kam der große Moment, Christian „CR7“ Rammler kam aus dem Gewühl an den Ball, nahm diesen Perfekt mit und schloss dann Sehenswert, in den Winkel, ab. Das war die nicht Unverdiente Führung für die Gloria und die Mannschaft jubelte ausgelassen. Als kurz darauf Christian Klump mit Gelb-Rot vom Feld musste, war es nur noch ein Spiel auf ein Tor. Die Gäste drückten nun und drängten auf den Ausgleich, aber unsere Mannschaft verteidigte Leidenschaftlich und brachte so das 1:0 über die Zeit.

Damit baut unsere zweite Mannschaft ihre Serie auf 5 Siege in Folge aus. Die Serientäter haben wieder zugeschlagen. Am Sonntag den 30.04.17 tritt unsere zweite Mannschaft zuhause gegen den TSV Drügendorf an. Anstoß der Partie ist um 13 Uhr.

Aufstellung

Stefan Sponsel

Andreas Dörfler, Marc Werner, Steffen Irmischer ©

Michael Kreller, Christian Klump, Giuliano Moscati, Christian Dötzer, Johannes Zachlod

Dominik Seidel, Christian Rammler

Eingewechselt:

60. Minute: Marcel Kügel

72. Minute: Maximilian Glaser

90. Minute: Stefan Schwarzmann

Tore:

70. Minute: 1:0 durch Christian Rammler

Geschrieben von: Daniel Erlwein Mittwoch, den 26. April 2017 um 10:59 Uhr

   

Remis im Derby

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Für unsere zweite Mannschaft geht es um das nackte Überleben in der A-Klasse, das war auch schon vor dem Spiel klar und wird nach dem Spiel noch deutlicher.

Es entwickelte sich ein Spiel auf niedrigem Niveau und auch Derbycharakter war nicht zu sehen. Die Gloria war aber zu Beginn dennoch etwas Aktiver und vergab mehrere Chancen in Führung zu gehen. Die beste hatte Dominik Seidel als er, frei vor Lukoschek, am Keeper der Ehrabocha scheiterte. Nach 29. Minuten kam es dann wie schon oft in dieser Saison… Vorne macht man die Chancen nicht und hinten geht der erste Ball rein. Vincent Müller netzte ein, als er alleine auf unseren Keeper Hannes Ruderich zulief. Christian „Zlatan“ Dötzer markierte aber Postwendend den Ausgleich und traf nach dem er am Fünfmeterraum noch einen Haken schlug zum 1:1.

Direkt nach der Halbzeit ging dann der TSV durch ein Eigentor der Gloria in Führung, welche Christian Klump in Minute 53 wieder egalisierte. Abderazak Ayache erzielte dann in der 71.Minute die dritte Führung für den Gast vom anderen Wiesent-Ufer. Allerdings gelang es unserer Mannschaft vier Minuten vor dem Ende noch Auszugleichen. Verantwortlich für den Treffer zum 3:3 war Dominik Seidel.

Am Ende ist dieser Punkt, in der jetzigen Situation, gegen den Vorletzten der Tabelle, bei drei Mannschaften die dieses Jahr in die B-Klasse Absteigen, aber einfach zu wenig. Nun ist es soweit, dass man Punkte auch gegen vordere Mannschaften holen muss, da man auch gegen direkte Konkurrenten nicht Siegen konnte (Ehraboch, Neuses, Burk). Und am besten fangen wir damit auch gleich in Pautzfeld an, denn die Spartaner stehen derzeit auf Tabellenplatz 8.

 

Aufstellung der Gloria:

Hannes Ruderich – Steffen Irmischer, John Grocke, Jens Kügel, Michael Kreller –

Christian Klump, Christian Dötzer, Anthony Strasser, Sven Häfner –

Dominik Seidel, Christian Rammler

Eingewechselt:

18. Minute: Maximilian Glaser

21. Minute: Stefan Pfeufer

Tore:

29. Minute: 0:1 durch Vincent Müller

30. Minute: 1:1 durch Christian Dötzer

46. Minute: 1:2 Eigentor

53. Minute: 2:2 durch Christian Klump

71. Minute: 2:3 durch Abderazak Ayache

86. Minute: 3:3 durch Dominik Seidel

 

Geschrieben von: Daniel Erlwein Montag, den 17. Oktober 2016 um 12:31 Uhr

   

Seite 1 von 49