Was läuft?

E1-Jugend - Verdiente Niederlage in Kirchahorn

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Am Samstag, 21. April mußte unsere E1-Jugend am 2. Spieltag der Frühjahrsrunde gegen die (SG) TSC Pottenstein nach Kirchahorn reisen. Hier war uns die Heimmannschaft an diesem Tag um Einiges überlegen und so mußten wir am Ende auch eine deutliche 5:0 Niederlage einstecken.

Das Spiel begann für unseren Gegner nach Maß, den bereits in der 1. Spielminute gingen sie nach einem Eckball durch einen Kopfballtreffer mit 1:0 in Führung. Danach kam unsere Mannschaft besser ins Spiel und hielt auch gut dagegen. Allerdings merkte man schon, dass uns die SG vor allem körperlich um einiges überlegen war, da viele von ihnen Anfang des Jahres 2007 geboren sind und unsere Spieler erst im 2. Halbjahr 2007. Trotzdem hatten auch wir zwei gut herausgespielte Torchancen, die jedoch leider ungenutzt blieben. In der 20. Spielminute fiel dann nach einer Unachtsamkeit das 2:0, was auch den Pausenstand bedeutete.

Der 2. Abstand begann dann fast so wie der erste, denn in der 26. Spielminute fiel bereits das 3:0 und somit schon eine gewisse Vorentscheidung. In der 31. und 40. Spielminute erhöhten sie sogar noch auf 5:0, was dann auch den Endstand bedeutete.

Am Ende stand zwar ein verdienter Erfolg der Heimelf, der allerdings schon um 1-2 Tore zu hoch ausfiel. Zu erwähnen ist noch eine sehr starke Leistung von unserem Jüngsten Marc Morath (Jahrgang 2008), der fast alle Zweikämpfe gewann und seinem zu Beginn des Spiels sehr starken Gegenspieler eigentlich ab der 10. Spielminute komplett abmeldete. Nun heißt es die Köpfe nicht hängen zu lassen, denn es war schon vorher klar, dass nach der errungenen Herbstmeisterschaft nun in der Frühjahrsrunde Gegner von einem anderen Format auf uns warten. Aber auch in solchen Spielen kann unser Gloria-Nachwuchs nur lernen und sich weiterentwickeln.

Unsere Aufstellung:

1 Eric Beer 2 Marc Morath 3 Danny Amon 4 Jakob Amon 5 Clemens Bierfelder 7 Kiarad Rahimi Kasmaee 9 Adrian Amon 10 Luca Müller