Was läuft?

Guter Kampf, aber wieder nur ein Punkt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Am gestrigen Mittwoch hatte die Gloria im Waldstadion den ungeschlagenen Tabellenführer aus Langensendelbach zu Gastund auf dem Papier ist das Duell erster gegen letzter immer eine „klare Sache“, aber dies sollte sich dieses Mal nicht bewahrheiten.

Das Spiel begann schwungvoll und die Gloria war, gerade in den ersten 30 Minuten, wirklich sehr präsent und gut im Spiel. Sebastian Vollmeier stellte nach einem Standard auf 1:0 für die Gloria. Nur wenige Minuten später hätte Christopher Ott freistehend am zweiten Pfosten auf 2:0 erhöhen können (müssen). Der Ausgleich für den Tabellenführer erzielte Tauwald aus stark Abseitsverdächtiger Position nach 30 Minuten und danach war LA auch besser im Spiel und so ging es mit einem 1:1 in die Kabine.

Nach der Pause war es zunächst ein Ausgeglichener Kampf, aber in der 54. Minute erzielte Dominic Amon das 2:1, als er alleine vor dem Keeper die Nerven behielt. Danach machte LA mehr und hatte zwei ganz Dicke Chancen, aber sowohl Bauer, als auch Kral, scheiterten an ihren Nerven. Nach 72 Minuten erzielte dann Wöß den umstrittenen Ausgleich für den Gast. Sein Schuss prallte von der Latte auf den Rücken vom starken Keeper der Gloria Sponsel und von dort nach rechts neben das Tor. Die Spieler spielten weiter und es kam zu Zweikämpfen im Strafraum, aber da hatte der Schiedsrichter, zur Verwunderung aller, leider bereits auf Tor entschieden. Wie der Ball hier wohl in das Tor gegangen sein soll war aber auch den Gästen nicht ganz klar… Danach wurde es hektischer und viele kleine Nickligkeiten schlichen sich in das Spiel und auch auf die Ränge. Passiert ist allerdings nichts mehr und es blieb beim 2:2.

Nach dem Spiel kam es noch zu Tumulten neben dem Platz, was die Emotionalität in diesem Fight noch einmal belegen sollte.

Am Sonntag den 15.04.2018 spielt die Gloria erneut zuhause im Waldstadion gegen den SV Kleinsendelbach. Anstoß dieser Partie ist um 15 Uhr. Auf geht’s zum ersten Heimdreier!


Aufstellung der Gloria:

Stefan Sponsel

Philipp Langmar, Kevin Erlwein, Daniel Böhm, Tobias Sebald

Christopher Ott, Daniel Erlwein ©, Daniel Simon Dimter, Sebastian Vollmeier

Rene Schrettenbrunner, Dominic Amon

Eingewechselt:

35. Minute: David Schlenz