Was läuft?

Nicht Fisch, nicht Fleisch

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Das erste Punktspiel in 2018 war ein Nachholspiel aus der Vorrunde und Gegner war die SpVgg Effeltrich. Die Gloria kam gut ins Spiel und war in der ersten halben Stunde die klar bessere Mannschaft. Dies wurde nach 15 Minuten auch belohnt, als unser Sebastian Vollmeier von Dominic Amon bedient wurde und die Führung erzielte. Nach einer guten halben Stunde kam dann aber wie aus dem Nichts der Ausgleich für die Gäste. Der Effeltricher Flügelspieler trieb den Ball an der Seitenauslinie, der Ball ging dann auch ins Aus, aber dies sah der Schiedsrichter nicht und auch der Effeltricher Betreuer übte sich lieber in Schweigen. Daniel Erlwein rechnete mit dem Einwurf und verlor so entscheidende Meter, sodass der Flügelspieler frei Flanken konnte und in der Mitte Vollstreckte Baumgärtner gekonnt zum schmeichelhaften Ausgleich. Dieses Tor brachte dann Hektik in das Spiel und die Gloria etwas aus dem Tritt.

In der zweiten Hälfte war es von beiden Seiten kein Fußballerischer Leckerbissen und unsere Mannschaft schaffte es nur in ca. 10 Minuten Druck zu erzeugen und sich einige Chancen zu erarbeiten, aber diese Mehrfachschusschance blieb leider ohne Erfolg. Auch Sven Trambauer hatte kurz vor Spielende kein Abschlussglück und so müssen wir uns leider mit diesem Punkt begnügen.

Nächsten Sonntag (18.03.2018) geht es um 15 Uhr zuhause gegen den Baiersdorfer SV II, wo man ein dickes Ausrufezeichen setzen kann, denn die Baiersdorfer sind bislang das Maß aller Dinge in der Kreisklasse 2.

Aufstellung der Gloria:

Stefan Sponsel

Fabio Wernsdörfer, Daniel Böhm, Tobias Sebald

Christopher Ott, Daniel Erlwein, Simon Dimter, David Schlenz

Sebastian Vollmeier, Markus Nagengast ©, Dominic Amon

Eingewechselt:
80. Minute: Sven Trambauer

Tore:
15. Minute: 1:0 durch Sebastian Vollmeier