Was läuft?

C1-Jugend zieht in die Endrunde der HKM ein

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Torhüter Jonas PaulEinen sehr schönen Erfolg konnte die C1 der SG Weilersbach/Eggolsheim am gestrigen Sonntag verzeichnen. Nachdem unsere Jungs zunächst in den beiden Vorrunden alle 8 Begegnungen für sich entscheiden konnten und sich damit als zweitbestes Team hinter Eltersdorf von über 50 gemeldeten Mannschaften für die Zwischenrunde qualifizierten, schafften wir doch schon etwas überraschend nun auch noch den Einzug in die Finalrunde der 8 besten Mannschaften des Kreises Erlangen/Pegnitzgrund. Unsere gestrigen Gegner in der Baiersdorfer Halle waren der Bezirksoberligist SK Lauf, die beiden Kreisliga-Mannschaften aus Forth und Baiersdorf und aus der Kreisklasse die physisch sehr starken Heroldsbacher. Und am Ende standen unsere 9 Spieler nach zwei Siegen und zwei Unentschieden verdient auf dem 1. Platz. Natürlich waren alle 4 Begegnungen eine sehr knappe Angelegenheit und uns war auch vor Beginn des Turnieres bewusst, dass wir in dem ein oder anderen Spiel das nötige Quentchen Glück brauchen würden, aber letztendlich war nicht nur Fortuna der Grund dafür, dass wir verdient in die Endrunde eingezogen sind. Und diese Leistung ist um so höher einzuordnen, da wir nur mit 3 Spielern des Jahrganges 2003 antraten und wir somit mit Abstand die jüngste Mannschaft sowohl in der Zwischenrunde aufboten und sicherlich auch in der Endrunde stellen werden. Auch von mir nochmals Glückwunsch an die Jungs für die bislang tolle Hallensaison. Alles was jetzt noch kommt ist wirklich nur noch Zugabe und die Jungs können am kommenden Samstag in Gräfenberg als großer Außenseiter ohne jeglichen Druck befreit aufspielen. Für die Endrunde haben sich qualifiziert:  SC Eltersdorf, ATSV Erlangen, TV 1848 Erlangen, Spvgg Erlangen, FSV-Erlangen-Bruck, SK Lauf, JFG Laufer Land und die SG Weilersbach/Eggolsheim. Vielleicht können die Jungs dem ein oder anderen Erlanger-Verein ja das Leben schwer machen….Für die SG spielten: Jonas Paul (Tor), Jonas Hager, Lukas Schmittlein, Max Rieling, Jonas Hofmann, Jannik Schwarzmann, Freddy Simon, Niklas Held, Jonas Uselmann