Was läuft?

Anmeldung

Glorianer auf dem Weg zur Offenen Bayerischen Kampfkunst Meisterschaft am 07.10.2017

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Am Wochenende geht es wieder zur "Offenen Bayerischen Kampfkunstmeisterschaft" nach Würzburg -  Giebelstadt. Helmut Stadelmann startet mit einem besonders großen und jungen Team. Dieser Event dient als Sichtungsturnier für künftige Wettkämpfer und soll auch zur Bildung von Synchron Kata Teams führen. Wir starten in allen Disziplinen wie Kata, Kumite, Kobudo. (Formenlauf, Freikampf, Waffenkampf). Wir wünschen viel Erfolg und werden aktuell berichten. Weitere Informationen unter: www.karatekampfkunst.de

Alle Teilnehmer

Geschrieben von: Sabrina Hofmann

   

E3-Jugend - Niederlage in Effeltrich

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Am Samstag, 4. Juni war unseren E3-Jugend beim Tabellenzweiten, der SpVgg Effeltrich zu Gast. Dabei bekamen die Zuschauer in einem guten und spannenden Spiel einen offenen Schlagabtausch zu sehen. Nach großem Kampf mußten wir dabei leider eine 8:5 Niederlage einstecken. Jedoch war der Sieg der Gastgeber aber letztendlich aufgrund der 2. Halbzeit nicht ganz unverdient.

Unsere Mannschaft kam zu Beginn gut ins Spiel und führte durch Treffer von Theodor König (4.) und Leandro Postler (12.) mit 2:0. Dann setzten uns die Hausherren jedoch mehr und mehr unter Druck und kamen durch 2 Tore innerhalb weniger Minuten zum Ausgleich. Dank unseres guten Torhüters Nick Schmitt konnten wir allerdings schlimmeres verhindern und uns aus der Umklammerung wieder befreien bzw. selbst wieder den einen oder anderen Angriff starten. Einer davon führte in der 25. Minute, kurz vor dem Pausenpfiff, auch zu unserer erneuten Führung. Raphael Schäfer konnte eine Unachtsamkeit in der Effeltricher Abwehr nutzen und somit das 3:2 für unser Team erzielen. Dies war dann auch der Halbzeitstand.

Für die zweite Hälfte haben wir uns viel vorgenommen, was jedoch 5 Sekunden nach Wiederanpfiff bereits wieder hinfällig war, denn durch einen Weitschuss kamen die Gastgeber ärgerlicherweise sofort zum 3:3. Wir kämpften verbissen weiter und gingen abermals in Führung. Erneut hieß der Torschütze, diesmal zum 4:3, Leandro Postler (31.). Dann allerdings ließ unerklärlicherweise die Konzentration in der Abwehr leider etwas nach und die Gegner nutzten nun jede Torchance eiskalt aus. Immer wieder angetrieben durch ihrem starken Spieler mit der Nr. 7 kamen sie in Minute 32, 35 und 39 zu 3 Treffern und somit zur 6:4 Führung. Noch einmal schlugen wir zurück. Wiederum war Leandro Postler, mit seinem 3. Treffer in diesem Spiel, der Torschütze zum 6:5 (45.). Mit dem 7:5 nur eine Minute später war unser Widerstand gebrochen und kurz vor Ende mußten wir sogar noch das 8:5 hinnehmen.

Schade das sich unsere Mannschaft für ihre gute Moral und ihrem Kampfgeist wieder einmal nicht belohnt hat, denn es wäre mehr möglich gewesen.

Unsere Aufstellung:

1 Nick Schmitt 3 Danny Amon 5 Noah Ebenhack 7 Raphael Schäfer 8 Julia Grimm 9 Adrian Amon 10 Theodor König 11 Marius Schicht 12 Leandro Postler

Unsere Torschützen:

0:1 Theodor König (4.) 0:2 Leandro Postler (12.) 2:3 Raphael Schäfer (25.) 3:4 Leandro Postler (31.) 6:5 Leandro Postler (45.)

Geschrieben von: Schäfer Matthias

   

Auswärtsdreier

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

In Schlaifhausen konnte die Gloria mal wieder Gewinnen und ist mit 29 „Auswärtspunkten“, zusammen mit der DJK Hallerndorf, das beste Auswärtsteam der Kreisklasse 2.

Es entwickelte sich ein munteres Spiel, in dem es für beide Teams nur noch um die endgültige Platzierung im Tabellenmittelfeld ging, mit Chancen auf beiden Seiten. Bei der Heimelf scheiterte zweimal Jochen Hack an sich selbst und als ein Ball von einem Glorianer an die Oberkante der eigenen Latte sprang, war etwas Verwirrung im Gloria Strafraum. Vorne hatte die Beste Chance der Gloria Dominic Amon. Die Heimelf leistete sich einen Haarsträubenden Fehlpass, unsere Nummer 11 lief auf Keeper Farr zu, welcher zunächst parierte, aber nur vor die Füße unseres Stürmers und im Nachschuss setzte Domi das Leder an den Pfosten. Auch Christian Bergmann konnte sich bei einigen Schüssen auszeichnen, Kevin Erlwein rettete einmal auf der Linie und die Gloria erzielte ein Tor, welches aber wegen Foulspiels vorher schon abgepfiffen wurde. Ein Spiel mit offenem Visier auf beiden Seiten, welches aber dann mit einer Längeren Halbzeit unterbrochen wurde, aufgrund von Starkregen und Gewitter.

Die zweite Halbzeit begann also mit etwas Verspätung, dieses Mal aber hatte, im Vergleich zur ersten Hälfte, die Gloria etwas mehr vom Spiel. Und ein Tor durften die Rot-Schwarzen auch noch bejubeln! Nach einem Foul ca. 19 Meter vor dem Tor gab es einen Freistoß für die Gloria, Kevin Erlwein tippte das Leder gekonnt an und Markus „Höbba“ Nagengast jagte das Leder platziert rechts in die Maschen. Und „Höbba“ hatte noch einen auf Lager aber sein Satter Schuss drehte sich knapp am Tor vorbei und auch Christopher Ott traf aus etwas spitzem Winkel leider nur den Innenpfosten. In der Folge verpasste es die Gloria die sich bietenden Konterchancen besser auszuspielen und die Entscheidung herbei zu führen. Dann bließ die Heimelf zur Schlussoffensive, doch die Offensivbemühungen des FCS verliefen alle im Sand und Gefahr kam nur bei einem Fernschuss auf, welchen Christian Bergmann, aufgrund der Nässe, nur an den Pfosten lenken konnte. Die Gloria Verteidigte in der etwas hektischen Schlussphase das 1:0 geschickt und brachte es auch verdient über die Zeit!

Insgesamt ein durchaus Verdienter Auswärtssieg. Es gab zwar für beide Teams ausreichend gute Tormöglichkeiten, aber die Gloria wollte diesen Sieg einfach etwas mehr und war gerade in der zweiten Hälfte entschlossener, besser im Spiel und hatte auch mehr Tormöglichkeiten. Nächstes Wochenende geht es am Sonntag zum Abschluss der Saison zuhause gegen den FC Wichsenstein, wo die Gloria ein Versöhnliches Ende einer insgesamt wechselhaften Saison anstrebt. Im Anschluss an die letzten Saisonspiele unserer beiden Herrenteams wird die Gloria wieder Grillen und die abgelaufene Saison in gemütlichem beisammen sein beschließen ;-)

 

Aufstellung der Gloria:

Christian Bergmann – Kevin Erlwein, Andreas Dörfler ©, Tobias Sebald -

Daniel Böhm, Manuel Backof, Dominik Von der Saal, Christopher Ott  -

Markus Nagengast, Dominic Amon - David Schlenz

Eingewechselt:

58.Minute: Steffen Irmischer für Andreas Dörfler

Geschrieben von: Daniel Erlwein

   

Seite 13 von 13