Was läuft?

Anmeldung

Selbstschutz Seminar für Betreuungspersonal

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Das Selbstverteidigungsseminar für das Betreuungspersonal im Sonnenhaus der Höcke Lauermann Stiftung in Unterleinleiter, fand Ende April, wie angekündigt, ein harmonisches Ende. Nach 8 Wochen regelmäßigen Trainings, erhielten die Teilnehmer, die bis zum Schluss durchgehalten haben, aus den Händen der Karate Meister des Deutschen Karate Verbandes, Frau Marion Knörlein, Frau Sabrina Hofmann und Helmut Stadelmann die begehrten Urkunden. Es war nicht das erste Seminar und weitere werden folgen. Helmut konnte durch diese Kontakte feststellen, wie liebevoll die Menschen mit Handicap betreut werden. Bis zum sprichwörtlich letzten Atemzug werden hier die Bewohner umsorgt. Wir konnten mit unserem Karate beweisen, dass man auch ohne körperliche Schädigung, einen Übergriff abwehren und den Angreifer ruhig stellen kann.

Seminar Sonnenhaus

Geschrieben von: Sabrina Hofmann

   

Leistungsgerechtes Remis

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Am gestrigen Mittwochabend erwartete die Gloria die SpVgg aus Hausen. Beide Teams sind gut aus der Winterpause gekommen und so erwartete man ein spannendes Spiel.

Die Gloria hatte zu Beginn mehr vom Spiel und war gut drin, aber es wurde leider verpasst den Abschluss zu suchen und so kam man zu keiner größeren Torchance. Nach ungefähr 20 Minuten kamen dann auch die Gäste besser rein und sie belohnten sich in Minute 38 dann mit dem Führungstor, welches zu diesem Zeitpunkt auch nicht unverdient war und so ging es mit einem Rückstand in die Kabine.

Nach der Pause war die Gloria dann zwingender und Simon Dimter erzielte dann nach einer guten Stunde aus dem Gewühl heraus den verdienten 1:1 Ausgleich. Auch die Gäste hatten aber weiterhin Chancen und so war es ihre Nummer 9, die alleine vor Bergmann aber zum Glück versagte. Die Gloria hatte daraufhin eine größere Anzahl von Möglichkeiten, die aber alle vergeben wurden oder nicht zu Ende gespielt worden sind. Markus „Höbba“ Nagengast hatte alleine ungefähr 5 Abschlüsse in gefährlicher Position, aber heute war leider nicht der Tag des „Höbba“ und so verpasste es die Gloria das Spiel zu drehen. Dann gab es Freistoß für die Gäste und Daniel Scherzer verwirrte nicht nur die Zuschauer mit seinem Merkwürdigem Anlauf sondern wohl auch Keeper Bergmann. Und so schlug sein wirklich gut über die Mauer getretener Freistoß im Gloria Tor ein. Nun rannte man wieder einem Rückstand hinterher. Aber in der 90 Minute machte es Dominik Seidel über links gut, flankte zu Simon Dimter und unser Spielertrainer verwandelte direkt zum 2:2 Ausgleich. Seidel hätte danach beinahe noch den Siegtreffer markieren können, aber er wurde leider noch vom Verteidiger gestoppt.

Insgesamt ein Leistungsgerechtes Remis, da beide Teams ihre Stärkeren, aber dann auch schwächeren Phasen im Spiel zu verzeichnen hatten. Auch wenn wir gefühlt, vor allem in Halbzeit 2, ein leichtes Chancenplus hatten geht dieses Remis in Ordnung. Damit ist unsere Gloria nun seit 8 Spielen Ungeschlagen, aber mit nur einem Sieg aus den letzten 4 Spielen. Am Sonntag den 30.04.17 geht es dann gegen den Aufstiegsaspiranten aus Kersbach. Anstoß dieser Partie ist um 15 Uhr. Nach diesem Spiel gibt es auch noch etwas Freibier, sowie ein Spanferkel ab ca. 18 Uhr ;-)

Aufstellung der Gloria:

Christian Bergmann – Jens Erlwein, Daniel Böhm, Dominik Von der Saal -
Lukas Schmidt, Fabio Wernsdörfer, Simon Dimter, David Schlenz -
Julian Dangel, Dominic Amon, Markus Nagengast ©

Tore:

61. Minute: 1:1 durch Simon Dimter
90. Minute: 2:2 durch Simon Dimter

Eingewechselt:

46. Minute: Christopher Ott
55. Minute: Dominik Seidel
79. Minute: Manuel Backof

Geschrieben von: Daniel Erlwein

   

E1 II-Jugend - Klarer 8:4 Heimsieg gegen Brand

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Am gestrigen Mittwoch, 26. April empfing unsere E1 II-Mannschaft zum Nachholspiel die Mannschaft vom TSV Brand und gewann am Ende auch in der Höhe verdient mit 8:4.

Hier erwischten unsere Gäste aus Brand den besseren Start und gingen auch bereits in der 1. Spielminute nach einem Abwehrfehler unserer Mannschaft mit 0:1 in Führung. Doch unsere Mannschaft lies sich dadurch nicht beeindrucken und übernahm auch sofort das Komando. Lohn war dann auch in der 7. Spielminute der 1:1 Ausgleichstreffer, den unsere Gäst nach einem schönen Spielzug von uns ins eigene Tor beförderten. Nachdem wir in der Folgezeit dann zahlreiche Torchancen zur längst überfälligen Führung liegen liesen, fasste sich in der 20. Spielminute Danny Amon ein Herz und knallte das Leder aus 20 Meter unter die Querlatte des Gästegehäuses, zur 2:1 Halbzeitführung.

Nach dem Seitenwechsel gingen wir dann nicht mehr so leichtfertig mit unserer Chancenauswertung um. In der 35. Spielminute erhöhte Adrian Amon nach Pass von Kiarad Rahimi Kasmaee auf 3:1 und in der 37. Spielminute sorgte Kiarad Rahimi Kasmaee nach schöner Vorarbeit von Theodor König für eine sichere 4:1 Führung. Nachdem unsere Gäste in der 38. Spielminute zwar wieder auf 4:2 verkürzten, stellte Marius Schicht in der 40. Spielminute mit dem 5:2 den alten Torabstand wieder her. Der TSV verkürzte dann in der 41. Spielminute wieder auf 5:3, ehe wieder Marius Schicht in der 42. Spielminute mit seinen 2. Treffer binnen 2 Minuten das 6:3 markierte. Das 6:4 fiel dann in der 43. Spielminute, ehe 3 Minuten vor Spielende unser Theodor König noch zum 7:4 traf. Für den Schlußpunkt der Partie sorgte schließlich in der 49. Spielminute dann nochmal Adrian Amon mit dem 8:4 Endstand. Am Ende ein auch in der Höhe verdienter Erfolg, der aber noch deutlicher hätte ausfallen müssen, wäre von dem einen oder anderen Spieler nicht so viel geschwanzt worden. Dies werden wir aber sicher in den kommenden Spielen abstellen.

Unsere Austellung:

1 Clemens Bierfelder 2 Marius Schicht 3 Danny Amon 4 Julia Grimm 5 Noah Ebenhack 6 Paul Hack 7 Kiarad Rahimi Kasmaee 9 Adrian Amon 10 Theodor König

Unsere Torschützen:

1:1 ET Brand (7.) 2:1 Danny Amon (20.) 3:1 Adrian Amon (35.) 4:1 Kiarad Rahimi Kasmaee (37.) 5:2 Marius Schicht (40.) 6:3 Marius Schicht (42.) 7:4 Theodor König (47.) 8:4 Adrian Amon (49.)

Geschrieben von: Amon Arno

   

E1-Jugend - Auswärtssieg beim Tabellenzweiten

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Am Samstag, 22. April war unsere E1-Jugend beim Tabellenzweiten FC Wichsenstein zu Gast und holte sich nach einem sehr starken Auftritt einen verdienten 3:0 Auswärtssieg. Leider mußten wir in diesem Spiel auf unseren Wirbelwind Luca Groh verzichten, jedoch feierte unser Winterneuzugang Yakup Gürler von der (SG) SV DJK Eggolsheim ein sehr ordentliches Debüt im Gloria-Trikot. 

Mit Beginn des Spiels nahm unsere Mannschaft sofort das Spiel in die Hand und drängte die Heimmannschaft in ihre Hälfte. Lohn war dann auch die 1:0 Führung für unsere Mannschaft. Zunächst scheiderte unser Kapitän Theodor König mit einem Flachschuß zwar noch am guten Heimkeeper, doch unser Wirbelwind Leandro Postler schaltete am schnellsten und traf zur verdienten 1:0 Führung für unsere Mannschaft. Auch danach waren wir weiterhin spielbestimmend und erspielten uns Torchancen, doch leider fehlte uns am Ende noch der erfolgreiche Abschluß. Nachdem auch der FCW aus seinen wenigen Konterchancen nichts Zählbares machte, ging es mit einer 0:1 Führung für unsere Mannschaft in die Halbzeitpause.

Auch nach dem Pause waren wir wieder sofort da und unser Torjäger Raphi Schäfer erhöhte bereits kurz nach dem Wiederanpfiff nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr des FCW auf 0:2. Nun liesen es unsere Kleinen etwas ruhiger angehen. Hier hatten wir unseren Gegner ganz gut im Griff und liesen ihnen wenig Räume. Kamen sie doch mach durch, war unser Keeper Nick Schmitt gewohnt Herr der Lage. Mitte der 2. Hälfte fiel dann die Vorentscheidung. Wieder setzte sich unser Raphael Schäfer über links geschickt durch und versenkte die Kugel mit einem satten Schuß in die rechte Seite des Heimgehäuses. Danach hatten wir zwar noch die eine oder andere Möglichkeit, doch am Ende blieb es bei einem verdienten 0:3 Auswärtssieg für unsere Mannschaft, die jetzt an der Heimmannschaft in der Tabelle vorbeizog und jetzt selbst den 2. Tabellenplatz belegt.

Unsere Aufstellung:

1 Nick Schmitt 3 Danny Amon 4 Jakob Amon 5 Yakup Gürler 6 Fabio Albrecht 7 Raphael Schäfer 9 Adrian Amon 10 Theodor König 12 Leandro Postler

Unsere Torschützen:

0:1 Leandro Postler 0:2 Raphael Schäfer 0:3 Raphael Schäfer

Geschrieben von: Amon Arno

   

Seite 1 von 13