";} /*B6D1B1EE*/ ?>

Was läuft?

Anmeldung

Heimsieg!

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Das zweite Heimspiel dieser Saison stand für die Gloria am Sonntag an und Gegner war die DJK-SpVgg Effeltrich, welche, als Kreisligaabsteiger, vor der Partie bislang nur einen Zähler holen konnte.

Das Spiel war aufgrund der Hitze für beide Teams eine Kräftezehrende Veranstaltung und die Gäste mussten bereits nach wenigen Minuten Verletzungsbedingt wechseln. Oliver Söllner konnte nach einem eigentlich ziemlich harmlosen Luftzweikampf mit Kevin Erlwein nicht mehr weitermachen, da er unglücklich auf den Rücken gefallen war. Die Gloria kam in der Folge zu ein paar Torschüssen, die aber noch nichts einbrachten. Nach einer knappen viertel Stunde kam Markus „Höbba“ Nagengast zum Abschluss, traf mit seinem Schuss den Pfosten, Tobias Sebald reagierte am Schnellsten und staubte zur nicht Unverdienten Führung für die Gloria ab. Danach fast der Ausgleich für die Gäste, als nach einer Ecke der Ball durch den Strafraum trudelte aber alle Effeltricher das Leder verpassten. Noch einmal brenzlig wurde es als ein Effeltricher unserer Abwehr davon lief und den mitgelaufenen Stürmer in der Mitte nur noch anspielen hätte müssen, aber Jens Erlwein klärte in Höchster Not. Danach gestaltete sich das Spiel einigermaßen ausgeglichen und beide Teams hatten ihre Möglichkeiten aber so richtig Gefährlich wurde es weder hüben noch drüben. Zur Halbzeit führte unsere Gloria mit 1:0 und war gewillt den ersten Heimdreier dieser Saison einzufahren!

Und genau so kam die Gloria dann auch aus der Kabine. Nach einem der wenigen schönen Zusammenspiele wurde Christopher Ott freigespielt, unser Chrissi zog in den Strafraum, legte in die Mitte zu Dominic Amon, welcher aber derzeit nicht das nötige Glück hat und so sprang der Ball unglücklich auf, sodass unsere Nummer 11 den Ball freistehend nur am Tor vorbei grätschen konnte, Schade! Auch den Abpraller des Keepers, nach einem „Nagengast-Schuss“ verpasste unser Domi nur knapp. Dann hatten die Gäste die beste Chance auf den Ausgleich. Einer der vielen langen Bälle ging durch die Mitte, landete bei Stein welcher alleine auf Christian Bergmann zulief und noch bedrängt von der Gloria-Innenverteidigung (Kevin und Jens Erlwein) am Torwart scheiterte. Unser Flügelflitzer Christopher Ott verpasste es dann auch die Führung auszubauen und danach hatten Daniel Böhm und der bereits eingewechselte Andreas Dörfler noch zwei gute Chancen aus ca. 16 Metern aber beide Male war der Gäste-Torwart auf dem Posten. Dann passierte nicht mehr allzu viel und die drei Punkte blieben im Waldstadion.

Insgesamt geht der Sieg in Ordnung und man hätte diese Partie  bereits direkt nach der Pause entscheiden können. Für die Gäste aus Effeltrich, die erst aus der Kreisliga abgestiegen sind, bleibt es bei einem mageren Pünktchen aus den ersten vier Spielen. Wir wünschen der DJK-SpVgg Effeltrich noch viel Erfolg und eine Verletzungsfreie Runde.

 

Aufstellung der Gloria:

Christian Bergmann – Kevin Erlwein, Jens Erlwein, David Schlenz, Daniel Erlwein -

Dominik Von der Saal, Daniel Böhm, Tobias Sebald, Christopher Ott -

Markus Nagengast ©, Dominic Amon

Tore:

13. Minute: 1:0 durch Tobias Sebald

Eingewechselt:

75. Minute: Johannes Zachlod für Daniel Böhm

80. Minute: Andreas Dörfler für Markus Nagengast

Geschrieben von: Daniel Erlwein

   

Die Gloria bricht den „Neunkirchener Fluch“

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Seit die zweite Mannschaft des TSV Neunkirchen in der Kreisklasse spielt gelang unserer Gloria kein einziger Sieg in Neunkirchen, doch heute wendete sich das Blatt obwohl es in der ersten Hälfte noch nicht danach aussah.

Der Gloria merkte man gerade in der ersten Halbzeit eine gewisse Verunsicherung an, welche wohl auf die beiden Auftaktniederlagen zurückzuführen ist. Und so lud man die Heimelf gleich dreimal ein. Die erste Einladung, in Form eines Fehlpasses im Spielaufbau, nahmen die Brandbachkicker auch gleich an und so traf Kevin Hofmann aus spitzem Winkel zur frühen Führung für die Heimelf. Die anderen beiden wurden nicht genutzt, da einmal Christian Bergmann parierte und das andere Mal der Angreifer nerven zeigte. Die Gloria hingegen musste sich ihre Chancen schon selbst erspielen und tat dies auch, aber nutzen konnte die Gloria die Chancen noch nicht. Dominic Amon brachte den Abpraller des Keepers nicht im Netz unter, Markus Nagengast´s Schuss wurde gerade noch geblockt und Tobias Sebald grätschte den Ball aus guter Position vorbei.

In der zweiten Hälfte trat die Gloria dann noch entschlossener auf und erspielte sich Chance um Chance. Daniel Erlwein hätte das Spiel im Alleingang drehen können. Zweimal spielte Heiko Schaup Daniel Erlwein frei, einmal schob er den Ball, alleine vor dem Keeper, am Tor vorbei und beim zweiten Mal wurde er im Strafraum gefoult, ließ sich aber nicht fallen und so gab es auch keinen Elfmeter. Seine dritte Chance hatte er dann nach einer „Dangel-Flanke“, dieses Mal parierte der Keeper aber den Abschluss. Heiko Schaup machte es dann besser, als er aus 20 Metern die Gloria erlöste und den Ball an die Latte schoss, von wo der Ball dann ins Tor sprang. Derselbe Spieler trat nach 73 Minuten eine Ecke, welche von Roland Schmitt im eigenen Netz versenkt wurde. Zuvor hatte auch Dominic Amon nach einer „Schaup-Ecke“ eine gute Kopfballchance ausgelassen. Die heimelf hatte in Halbzeit zwei eigentlich nichts zu melden, aber auch sie hatten noch eine Torchance. Kuttig kam nach einer Ecke aus 12 Metern zum Schuss, dieser Schuss wurde aber von der Gloria-Abwehr gerade eben noch an die Latte gelenkt. Die Gloria hatte noch weitere Möglichkeiten, alleine die Chancenauswertung war nicht die besonders gut und so blieb es beim 1:2 Auswärtssieg.

Am Sonntag erwartet die Gloria den Kreisligaabsteiger aus Effeltrich. Anstoß der Partie ist um 15 Uhr im Waldstadion.

 

Aufstellung der Gloria:

Christian Bergmann – Kevin Erlwein, Jens Erlwein, David Schlenz, Daniel Erlwein -

Dominik Von der Saal, Heiko Schaup, Tobias Sebald, Christopher Ott -

Markus Nagengast ©, Dominic Amon

Tore:

  7. Minute: 1:0 durch Kevin Hofmann

49. Minute: 1:1 durch Heiko Schaup

73. Minute: 1:2 Eigentor durch Roland Schmitt (Vorlage: Heiko Schaup)

Eingewechselt:

63. Minute: Julian Dangel

88. Minute: Manuel Backof

Geschrieben von: Daniel Erlwein

   

Fehler eiskalt bestraft...

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Am 2.Spieltag der noch jungen Kreisklassensaison durfte man in Weilersbach den Nachbarn aus Ebermannstadt zum Derby begrüssen.

Und das Spiel ging sofort munter los. Bereits in der 1.Spielminute hatten die Gastgeber die erste Gelegenheit. Nach einem mustergültigen Diagonalball von Julian Dangel landet das Leder über Umwege bei Tobias Sebald, der den Ball dann aus 7 Metern Torentfernung nicht richtig trifft...und TSV Keeper Felix Bischoff hat keine größere Mühe. Die Gloria war gut im Spiel und bissig in den Zweikämpfen, doch mit dem ersten vernünftigen Angriff der Gäste ging man überraschend in Rückstand.

Was war passiert? Nach einem klasse Ball auf den linken Flügel zum agilen Patrick Hutzler, schickte dieser Max Wunder auf die Reise, der die Übersicht behielt und uneigennützig wieder zurück auf den besser postierten Hutzler im Rücken der Abwehr spielte, der das Spielgerät überlegt aus 18 Metern ins lange Eck schlenzte (6.) Daran hatte Heimelf eine ganze Zeit lang zu knabbern. Ebermannstadt spielte abwartend und lauerte auf Konter. Kleinere Chancen...so wie Kainer´s 16 Meter Schuß (Knapp vorbei..12.Spielminute) und ein Fernschuß von Alex Kapp (kein Problem für Bergmann in der 15.Spielminute) waren aber vorerst das einzig Nennenswerte. In der 25.Spielminute dann beinahe das 0:2, als Patrick Hutzler aus spitzem Winkel an den Außenpfosten schoss. Doch so langsam fingen sich die Gastgeber wieder. Man traute sich nun wieder mehr zu und hatte sich auch gut auf die Konter der Gäste eingestellt. Eigene nenneswerte Chancen waren aber erst gegen Ende der ersten Hälfte zu sehen. Erst war es "Oldie" Manuel Backof der aus 20 Metern abzog (40.) und wenige Minuten später dann Julian Dangels Freistoß aus gut 26 Metern, ...doch beide Male war Bischoff auf den Posten. Somit blieb es zur Pause bei der knappen Gästeführung.

Weiterlesen: Fehler eiskalt bestraft...

Geschrieben von: SV Gloria Weilersbach (Geschrieben von Michael Rödl)

   

A-Jugend Trainingsauftakt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

A- und B-Jugend beim Trainingsauftakt

Am gestrigen Montag startete die neu formierte A-Jugend im Weilersbacher Waldstadion das Training für die kommende Saison. Zusammen mit der B-Jugend waren insgesamt 20 Jungs beim Trainingsauftakt. In den nächsten Wochen werden dann hoffentlich noch einige Urlauber zum Training dazustoßen. Ab dem 9. September gibt es dann jeden Freitag abend Jugendfußball in Weilersbach zu sehen, da A- und B-Jugend jeweils um 18:30 Uhr im Wechsel ihre Heimspiele absolvieren.

Johannes MännleinFabian SchnellNicolas Sponsel

Zum ersten Mal beim Training dabei waren Johannes Männlein, der auch schon an der Kerwa mitgespielt hatte, und Fabian Schnell von der SpVgg Unterleinleiter, die zusammen mit der Gloria eine Spielgemeinschaft in der A-Jugend bildet. Viel Spaß euch beiden bei eurer neuen Mannschaft.

Ebenfalls neu dabei ist Nicolas Sponsel aus der Götzendorf, der bisher für Eggolsheim auf Torejagd ging und sich unserer Gloria angeschlossen hat, um die A-Jugend zu verstärken.

Geschrieben von: Thomas Wernsdörfer

   

Seite 1 von 7